Kohlrabi

Der Kohlrabi enthält wenige Kohlenhydrate, wenig Proteine, aber sehr viel Ballaststoffe, Mineralien und Vitamine. Die Rüben enthalten Schwefel, Kalzium, Selen, Magnesium, Pottasche, Phosphor, Kupfer, Natrium und Vitamine der Gruppe B, darunter Folsäure und Vitamin C, das der Körper braucht, um Vitamin E aufzunehmen. Die vielen Kohlenhydrate wirk...

Der Kohlrabi enthält wenige Kohlenhydrate, wenig Proteine, aber sehr viel Ballaststoffe, Mineralien und Vitamine. Die Rüben enthalten Schwefel, Kalzium, Selen, Magnesium, Pottasche, Phosphor, Kupfer, Natrium und Vitamine der Gruppe B, darunter Folsäure und Vitamin C, das der Körper braucht, um Vitamin E aufzunehmen. Die vielen Kohlenhydrate wirken im Magendarmtrakt verdauungsfördernd, die entzündungshemmenden Eigenschaften des Kohlrabi sind inzwischen unbestritten, ebenso wie die oxidationshemmenden Eigenschaften, die der Zellalterung entgegenwirken. Bei vielen unbeliebt wegen seines intensiven Geruchs beim Kochen, hat doch der Kohlrabi einen extrem hohen Gehalt an Mineralstoffen, verantwortlich für den Geruch - der Schwefel.

Mehr
1 Artikel
Zeige 1 - 1 von 1 Artikel
  • Die Kohlrabi-Pflanze bildet unterhalb der Erdoberfläche eine Wurzelverdickung, die wir als Kohlrabi kennen. Sie ist sehr nahrhaft und von süßlichem Geschmack. Anbauzeit Dezember bis März. Die Kohlrabi-Pflanze bildet unterhalb...

Zeige 1 - 1 von 1 Artikel